PHOTON Akademie: EEG-Seminare

 

Die Seminarreihe PHOTON Akademie on Tour vermittelt neben den Förderbestimmungen des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) den gesamten energiewirtschaftlichen nationalen Rahmen, der bei Errichtung, Netzanschluss und Betrieb einer Photovoltaikanlage (PVA) zu berücksichtigen ist. Neben dem derzeitigen Rechtsrahmen wird auch bereits die Novelle des EEG 2017 fundiert analysiert und die Anwendbarkeit der Neuregelungen auf Bestandsanlagen dargestellt. Ferner werden dezentrale Energiekonzepte auch unter Einsatz von Stromspeichern zur Eigenversorgung dargestellt.

  ➢  Anmeldung zum EEG-Seminar

 

PHOTON Akademie: EEG-Seminare

 
INHALT DES SEMINARS

Das Ganztagesseminar widmet sich dem gesamten Energierecht, welches bei der Installation, der Errichtung und den Betrieb. Die Neuregelungen des EEG 2017 für Bestands- und Neuanlagen werden umfassend dargestellt und erläutert. Ferner wird unter Darstellung von konkreten Fallbeispielen die aktuelle Rechtsprechung zum EEG 2014 sowie zum Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) einbezogen und aufgezeigt, ob diese auch im Anwendungsbereich des EEG 2017 weiterhin Geltung entfalten wird. Neben den notwendigen vertraglichen Strukturen wird insbesondere auf die Rechtsverhältnisse zwischen Anlagenerrichter, Anlagenbetreiber und Netzbetreiber eingegangen. Hierbei werden typische Sachverhalte erläutert, wie bspw. der Tausch von defekten Modulen, der Versetzung oder Erweiterung von PVA sowie die mit der Eigenversorgung zusammenhängenden Formerfordernissen unter Einsatz von Stromspeichern. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, ihre Projekte hinsichtlich der finanziellen Förderung nach dem EEG, der Teilnahme an der Ausschreibung nach der Ausschreibung oder bspw. etwaigen Haftungsfragen einschätzen zu können.

Folgende Inhalte werden vermittelt:

      Rechtsrahmen des EEG 2017

  • Allgemeine Darstellung des politischen Rahmens
  • Umfängliche Darstellung der Neuregelungen des EEG 2017
  • Integration der Ausschreibung in das  EEG 2017
  • Anwendbarkeit und Übergangsbestimmungen des EEG 2017
  • Änderung bei der Einspeisevergütung, Ausfallvergütung und Direktvermarktung
  • Neuregungen zum Einsatz von Stromspeichern in der Eigenversorgung
  • Aufleben von Mieterstrommodellen unter Berücksichtigung der Novelle des Stromsteuergesetzes

      Rechtsrahmen des EEG 2014:

  • Probleme und Fragestellungen beim Netzanschluss
  • Kaufmännisch Bilanzielle Durchleitung
  • Messtechnische Erfassung des förderfähigen Stromes
  • Allgemeine Voraussetzungen der Förderung, Anlagenbegriff im EEG
  • Auswirkung der negativen Strompreise
  • Einspeisevergütung und Direktvermarktung im EEG
  • Eigenversorgung und die EEG-Umlage, Pacht- und Betriebsführungsmodelle
  • Diskussion von Mieterstrommodellen
  • Einsatz von Stromspeichern

      Vorschriften des EnWG und weitere Regelungen

  • Darstellung der zu berücksichtigenden Regelung des EnWG
  • Neuregelungen durch das Strommarktgesetz
  • Netzqualität, Kundenanlage, Direktleitung
  • Anforderungen des EnWG an die Stromlieferung bzw. an das Energieversorgungsuntenrehmen
  • Maßgaben für dezentrale Stromversorgungskonzepte
  • Nutzung öffentlicher Wege zur Verlegung von Leitungen
  • Strompreisbestandteile, Stromsteuer, Konzessionsabgaben, Netzentgelte etc.
  • Anforderungen des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende

 

 

ZIELGRUPPE

Die Seminarreihe richtet sich an Anlagenbetreiber, Anlagenerrichter, Netzbetreiber, Stadtwerke, Techniker, Eigenversorger, Herstellerfirmen von PV-Komponenten, Projektierer, Projektmanager, Ingenieure und Betriebsführer von PV-Anlagen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Referent erläutert den Rechtsrahmen dergestalt, dass aufbauend auf Grundprämissen der Energiewirtschaft der Hintergrund der gesetzlichen Regelungen vermittelt wird. Anhand von konkreten Fallgestaltungen werden die so erworbenen Kenntnisse vertieft, wobei jederzeit die Möglichkeit besteht, Nachfragen zu stellen.

 

ANZAHL DER TEILNEHMER

  • 12-25 Personen

 

IHR REFERENT

     Dr. Florian Brahms   

      Rechtsanwalt Dr. Florian Brahms
      Licence en droit français

Dr. Florian Brahms, berät in allen zivil- und energierechtlichen Fragestellungen rund um Photovoltaik-, Wind-, Biogas-, Geothermie-anlagen in der Roever Broenner Susat Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Ferner gehören dezentrale Strom- und Wärmekonzepte auch unter Einbeziehung von energie- und stromsteuerrechtlichen Fragestellungen zu seiner Tätigkeit. Herr Brahms hat zum Thema Integration von Erneuerbaren Energien am Strommarkt  promoviert. Im Rahmen seiner Ausbildung war Herr Dr. Brahms u.a. der Clearingstelle EEG zugewiesen.

Darüber hinaus veröffentlicht Herr Dr. Brahms regelmäßig in Fachpublikationen und referiert zu den vorgenannten Themen. Nachfolgend ein Auszug aktueller Veröffentlichungen im Energierecht:

  • Brahms, Beitrag zur Anlage 1 „Höhe der Marktprämie“ zum EEG 2014 in: Frenz (Hrsg.) EEG Kommentar Band II., Erich Schmidt Verlag GmbH & Co.KG August 2016
  • Brahms, „Die Integration der Erneuerbaren Energien im Strommarkt – die Direktvermarktung zwischen Mindestvergütung und freiem Markt“, Dissertationsschrift, Verlag für alternatives Energierecht VAE,  Juni 2016
  • Brahms, „Rechtliche Rahmenbedingungen der Stromerzeugung in KWK-Anlagen”, GI - Gebäudetechnik in Wissenschaft & Praxis 01/2016, S. 52 ff.
  • Brahms, „Die Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes 2016“ in: ER 6/2015, S. 229 ff.
  • Brahms, div. Beiträge zum EEG 2014 in: Maslaton (Hrsg.), „Windenergieanlagen – ein Rechtshandbuch“ Beck Verlag, April 2015
  • Brahms, „Stromspeicher im EEG 2014“, ER 6/14, S. 235-240; Erich Schmidt Verlag GmbH & Co.KG
  • Brahms/Maslaton, „Die Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes 2014 – verfassungsrechtliche Bedenken gegen die EEG-Umlage auf die Eigenstromversorgung“, NVwZ 2014, S. 760 ff.

 

DATEN & VERANSTALTUNGSORTE

    • Frankfurt a.M. 26. Oktober 2017
    • Stuttgart 16. November 2017
    • Berlin 7. Dezember 2017

 
    Weitere Daten und Veranstaltungsorte sind in Vorbereitung.  
    Gerne können Sie uns eine E-Mail schreiben mit dem Wunsch auf ein Seminar in Ihrer Region.

 

 

TEILNEHMERBEITRAG FÜR DIESES SEMINAR

€ 299,- pro Person 
€ 279,- für PHOTON Abonnenten

Jeder Teilnehmer erhält umfassende Seminarsunterlagen und eine Bescheinigung nach erfolgreicher Teilnahme. Snacks und ein Mittagessen werden bereitgestellt.

*(Ein Frühbucherrabatt von 10% bei Buchungen 3 Monaten vor dem Seminarstermin, sowie ein Gruppenrabatt von 10% ab 3 Personen sind möglich. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu nach Ihrer Anmeldung per E-Mail.)

 

SEMINARDAUER

Das eintägige Seminar beginnt um 9.00 Uhr und endet gegen 17.00 Uhr.

Nutzen Sie diese Möglichkeit, sich zu informieren, aber auch zum Meinungsaustausch mit Spezialisten und Kollegen. Wir würden uns freuen, Sie auf einem unserer Seminare persönlich begrüßen zu dürfen.

 

ANMELDUNG

Die Anmeldung zu einem unserer Seminare können Sie einfach und bequem unter folgendem Link tätigen:

     Anmeldeformular »EEG-Seminare«

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

   Oliver B. Ashrafi
   oliver.ashrafi@photon.info
   Tel.  +49-30-3465546-22
   Fax  +49-30-3465546-30