Tepco will Erneuerbare-Energien-Anlagen mit einer Leistung von 7 Gigawatt bauen

Tepco-Zentrale in Tokio

Der japanischer Energieversorger Tokyo Electric Power Company Holdings, Inc. (Tepco HD) will Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien mit einer Gesamtleistung von bis zu sieben Gigawatt installieren. Der Vorstand habe daher beschlossen, eine eigene Gesellschaft zu gründen und dieser bis zum 1. April 2020 die Erneuerbare-Energien-Geschäfte des Konzerns zu übertragen. Tepco war verantwortlich für die Nuklearkatastrophe von Fukushima im Jahr 2011.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten