Südkorea will schwimmende Solarkraftwerke mit einer Leistung von 2,4 Gigawatt installieren

Amsterdam Capital Partners B.V. (Amscap), G8 Subsea Pte. Ltd. (G8), die Saemangeum Development and Investment Agency of Korea (SDIA) und Saemangeum Offshore Wind Power Ltd. (SOWP) wollen bei der Entwicklung erneuerbarer Energien im Industriekomplex Saemangeum an der Westküste Koreas zusammenarbeiten. Geplant sind 300 Megawatt Offshore-Windkraftanlagen sowie schwimmende Photovoltaikkraftwerke mit einer Leistung von 2,7 Gigawatt. Die Planungsphase eines von SOWP entwickelten 100-Megawatt-Offshore-Windprojekts befindet sich kurz vor dem Abschluss.
Die Saemangeum Development and Investment Agency ist eine Behörde, die für das Saemangeum-Entwicklungsprojekt verantwortlich ist, ein 409 Quadratkilometer großes Gebiet an der Westküste Koreas mit dem längsten von Menschen geschaffenen Seedamm der Welt.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten