Strom aus Erneuerbaren deckte Ostermontag zeitweise gesamten Stromverbrauch von Deutschland

Der sonnen- und windreiche Ostermontag hat zu einem Höchstertrag bei der Erzeugung von erneuerbaren Energien geführt: »Aufgrund des sonnigen wolkenfreien Himmels und der zugleich windigen Witterung wurden in den Nachmittagsstunden zwischen 11 und 16 Uhr bis zu 52 Gigawattstunden Strom erzeugt«, heißt es in einer Mitteilung des Versorgers Eon SE. Die Stromlast habe in dieser Zeit hingegen maximal 49,5 Gigawattstunden betragen.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten