Squad Mobility bringt solarbetriebenes Elektroleichfahrzeug auf den Markt

Das niederländische Unternehmen Squad Mobility hat ein Elektrofahrzeug vorgestellt: Das »Solar Squad« ist zwei Meter lang, einen Meter breit und erreicht bei einer Leistung von vier Kilowatt eine Höchstgeschwindigkeit von 45 Stundenkilometern. Es wird in der EU-Kategorie »L6e« zugelassen und bietet Platz für zwei nebeneinander sitzende Passagiere. »Karosserieteile und Türen werden bewusst weggelassen, um die Kosten niedrig zu halten und Effizienz, Robustheit und Langlebigkeit zu steigern«, so das Unternehmen.
Laut Geschäftsführer Robert Hoevers kann der solar-elektrische Squad »in einem sonnigen Land mit eigenem Solardach Energie für bis zu 9.000 Kilometer pro Jahr aufladen«, was eine tägliche Reichweite von etwa 30 Kilometern an 300 Tagen pro Jahr ermögliche. Zusätzlich können die Batterien mit Strom aus dem Netz geladen und weitere Akkus geordert werden, um die Reichweite zu erhöhen.
Der Squad, von zwei ehemaligen Lightyear-Mitarbeitern entwickelt, steht für Vorbestellungen in der EU zur Verfügung. Der Verkaufspreis beginnt bei etwa 5.750 Euro netto, die Auslieferung soll 2021 starten.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten