Spanien hat 2017 rund 135 Megawatt Solarleistung neu installiert

Spanien hat nach Angaben des spanischen Photovoltaikverbandes UNEF (Union Espanola Fotovoltaica) im Jahr 2017 rund 135 Megawatt Solarstromleistung installiert. Dies ist ein Anstieg von 145 Prozent gegenüber 55 Megawatt im Vorjahr (2015: 49 MW). Bei den neuen Anlagen handele es sich laut UNEF insbesondere um Systeme für Eigenverbrauch, aber auch um Inselanlagen, sowie solche zur Elektrifizierung landwirtschaftlicher Einrichtungen. Die Kosten für Photovoltaiktechnologie seien zwischen 2010 und 2017 um 73 Prozent gesunken.
UNEF vereint 250 Unternehmen, Organisationen und Gruppen entlang der gesamten Wertschöpfungskette (Produzenten, Installateure, Ingenieure, Hersteller von Rohstoffen, Modulen und Komponenten, Distributoren und Berater).
© PHOTON

Verwandte Nachrichten