Solarkraftwerk soll Meerwasserentsalzungsanlage in Oman versorgen

Der Wasser-, Entsorgungs- und Energiekonzern Veolia SA und der Energiekonzern Total Energies SE haben den Bau eines 17 Megawatt-Solarkraftwerks für die Stromversorgung der Meerwasserentsalzungsanlage Sharqiyah in Oman vereinbart. Nach Angaben der beiden französischen Unternehmen ist dies die erste Versorgungslösung dieser Art in der Region. Der jährliche Stromertrag der mit einachsiger Ost-West-Nachführung konzipierten Anlage wird auf rund 30 Gigawattstunden jährlich taxiert, also 1.765 Kilowattstunden je Kilowatt installierter Leistung. Zu den Kosten, den Auftragnehmern für das Projekt sowie zum Termin der Inbetriebnahme machten die beiden Unternehmen keine Angaben. Die Sharqiyah Desalination Company ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Veolia und der omanischen National Power and Water Company (NPW).
© PHOTON

Verwandte Nachrichten