Solaredge steigerte den Umsatz im 1. Quartal um 30 Prozent, Gewinn sinkt um 47 Prozent

Der US-Wechselrichterhersteller Solaredge Technologies, Inc. verzeichnete im ersten Quartal 2019 einen Rekordumsatz von 271,9 Millionen Dollar (243 Millionen Euro), ein Plus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Das Solargeschäft trug dazu 253,1 Millionen Dollar (226 Millionen Euro) bei, ein Plus von 21 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal 2018. Die Auslieferungen von Wechselrichtern lagen in einer Größenordnung von 1,1 Gigawatt (ac).
Der Nettogewinn betrug 19 Millionen Dollar (16,9 Millionen Euro), ein Minus von 47 Prozent im Jahresvergleich. »In diesem Quartal haben wir die Übernahme von SMRE abgeschlossen, die uns den Einstieg in den Elektromobilitätsmarkt ermöglicht«, sagte Guy Sella, Gründer und Geschäftsführer von Solaredge. Die italienische SMRE Spa bietet integrierte Antriebstechnik und Elektronik für Elektrofahrzeuge an.
Im zweiten Quartal 2019 strebt das Unternehmen einen Umsatz in der Größenordnung von 310 bis 320 Millionen Dollar an, darunter Umsätze im Solarbereich in der Größenordnung von 290 bis 300 Millionen Dollar.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten