Solaredge bringt neue Module mit Leistungsoptimieren auf den Mark

Der Wechselrichterhersteller Solaredge Technologies, Inc. hat ein neues »Smart Modul« mit integrierten Leistungsoptimierern auf den Markt gebracht. Zielgruppen sind Privatkunden mit Aufdachanlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH-Region).
Die Solaredge-Leistungsoptimierer erhöhen nach Unternehmensangaben die Energieausbeute von Solaranlagen, indem sie den maximalen Leistungspunkt (MPPT) jedes Moduls kontinuierlich identifizieren und so die Leistungsverluste durch Mismatches reduzieren, die bei herkömmlichen Strangwechselrichtersystemen aufgrund von Verschattung oder Verschmutzung auftreten. Die Topologie ermögliche außerdem eine effizientere Nutzung der gesamten verfügbaren Dachfläche.
Die Leistung von Solaranlagen lasse sich, heruntergebrochen auf Modulebene, in einer cloudbasierten Monitoring-Plattform verfolgen. Dies stellt sicher, dass die Ursache eines etwaigen Problems »schnell identifiziert und behoben werden kann«. Eine »SafeDC« genannte Funktion reduziere die DC-Spannung »beim Abschalten des Systems automatisch auf sicheres Niveau«, etwa bei Wartungsarbeiten oder im Fall eines Brandes.
Zur Auswahl stehen Module mit 355 bis 360 Watt in Schwarz und 370 Watt Module mit schwarzem Rahmen. Die Produkte seien ab sofort erhältlich.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten