SMA steigert im ersten Halbjahr Umsatz und Ergebnis

Die SMA Solar Technology AG verkaufte im ersten Halbjahr 2018 Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von rund 4,3 Gigawatt (GW), ein Plus von 0,5 GW im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 mit 3,8 GW verkauften Geräten. Der Umsatz stieg gegenüber dem ersten Halbjahr des Vorjahrs um 3,5 Prozent auf 394,6 Millionen Euro. Dies sei nach Unternehmensangaben insbesondere auf die positive Entwicklung in den Regionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) sowie Asien-Pazifik (APAC) zurückzuführen. Das Konzernergebnis des ersten Halbjahres stieg auf 11,2 Millionen Euro gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres mit 8,8 Millionen Euro.
Die Produktionsabläufe seien durch die allgemeine Knappheit elektronischer Bauteile beeinträchtigt worden. SMA rechnet für die zweite Jahreshälfte mit einer Verbesserung der Liefersituation und höheren Umsätzen. »Wichtige Wachstumsimpulse werden insbesondere von Europa und Asien sowie den mittelgroßen Solarstromanlagen ausgehen«, erklärt SMA Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon. Das Unternehmen erwartet für das Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 900 Millionen bis 1.000 Millionen. Euro.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten