Singulus steigert Umsatz und Gewinn

Der Umsatz der Singulus Technologies AG lag im ersten Quartal 2019 mit 20,8 Millionen Euro über dem Vorjahresvergleichswert des Vorjahres mit 17,3 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) entwickelte sich mit 1,1 Millionen Euro (Vorjahr: -1,6 Millionen Euro) positiv. Das EBITDA lag mit 2,0 Millionen Euro ebenfalls deutlich über dem Vorjahr ( -1,2 Millionen Euro). Das Periodenergebnis stieg gegenüber dem Vergleichsquartal von minus 2,1 Millionen Euro auf plus 0,2 Millionen.
Der Auftragsbestand von 57,0 Millionen Euro (31. März 2018: 125,5 Millionen Euro) lag unter dem Volumen des Vorjahres. Das erste Quartal 2018 war nach Unternehmensangaben »im Wesentlichen von den großen Aufträgen für Anlagen zur Produktion von CIGS-Solarmodulen beeinflusst worden«. Der Auftragseingang von Singulus lag im ersten Quartal 2019 bei 11,8 Millionen Euro und damit unter dem Niveau des Vorjahres.
Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Singulus Technologies eine weitere Steigerung der Umsatzerlöse und Ergebniskennzahlen im Vergleich zu 2018. Die Umsatzerlöse sollen innerhalb einer Bandbreite von 135 Millionen Euro bis 155 Millionen Euro liegen. Die wichtigsten Umsatz- und Ergebnisimpulse werden aus dem Segment Solar und hierbei aus den großen Projektaufträgen für Investitionen in Produktionslinien für CIGS-Solarmodule erwartet.
Die Singulus Technologies AG entwickelt und baut Maschinen und Anlagen für Produktionsprozesse in den Bereichen Solar, Halbleitertechnik, Medizintechnik, Consumer Goods und Optical Disc.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten