Siemens soll in Dubai solarstrombasierte Wasserstoff-Elektrolyse-Anlage installieren

Der Chef der Infrastrukturbehörde Dubai Electricity & Water Authority (DEWA) der Vereinigten Arabischen Emirate, Saeed Mohammed Al Tayer, und die für die Organisation der »Expo 2020« in Dubai zuständige Ministerin für Internationale Kooperation, Reem Al Hashimy, haben mit Siemens Chef Jo Kaeser eine Vereinbarung zum Bau der ersten solarstrombasierten Wasserstoff-Elektrolyse-Anlage der Region unterzeichnet. Die Anlage wird mit Strom aus dem sich im Bau befindenden Photovoltaikkraftwerk »Mohammed bin Rashid Al Maktoum« betrieben. Der Wasserstoff soll gespeichert und zur Rückverstromung, aber auch für andere industrielle Zwecke genutzt werden. DEWA und Expo 2020 Dubai wollen im Rahmen der Weltausstellung überdies Brennstoffzellenfahrzeuge einsetzen.
Dubai hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil sauberer Energiequellen an der Gesamtstromerzeugung bis 2050 auf 75 Prozent zu erhöhen.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten