Prysmian liefert »ausfallsichere Solarleitungen« für 50-Megawatt-Kraftwerk nach Kasachstan

Die Prysmian Group, Hersteller von Energie- und Kommunikationskabeln und -systemen, liefert eigenen Angaben zufolge 800 Kilometer seines Solarkabels »Tecsun (PV) H1Z2Z2 K« für ein Photovoltaikkraftwerk mit einer Leistung von 50 Megawatt, dass derzeit von Goldbeck Solar in Akadyr im östlichen Zentrum Kasachstans installiert wird und noch im Sommer dieses Jahres in Betrieb gehen soll. Die Gesamtkosten des Projekts liegen bei 50 Millionen Euro.
Aufgrund von Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen (-40 bis +40 Grad Celsius) könnten bei den Solarleitungen für die Photovoltaikmodule Defekte zu kostspieligen Betriebsausfällen führen, erklärt das Unternehmen. Bei Störfällen ließe sich die Anlage »aufgrund ihrer Abgelegenheit nur mit hohem Aufwand reparieren und warten«.Vor diesem Hintergrund habe sich Goldbeck Solar für die Solarleitungen von Prysmian entschieden. Die Leitungen produziert Prysmian in Neustadt bei Coburg.
Eine Säule des wirtschaftlichen Aufschwung Kasachstans bilde die ökologischere Ausrichtung der Volkswirtschaft. Jährlich fallen rund 2.600 Sonnenstunden an (Deutschland: 1.700 Stunden). Allein durch Solarenergie könnte Kasachstan pro Jahr 2,5 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugen.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten