PPVX leicht im Minus

Am vergangenen Freitag notierte der PHOTON Photovoltaik-Aktien Index mit 1.372 Punkten um 0,4 Prozent unter dem Stand der Vorwoche. Im Vergleich zum Jahresbeginn hat der Index damit aber noch immer 52,7 Prozent gewonnen. In der Langzeitentwicklung seit Januar 2003 verbucht der PPVX ein Plus von 387,7 Prozent. Sein Vergleichswert NYSE Arca Oil beendete die Woche mit plus 2,5 Prozent. Seit Jahresbeginn liegt er mit plus 6,6 Prozent währungsbereinigt um 46,1 Prozentpunkte hinter dem PPVX, und mit plus 153,6 Prozent seit 2003 beträgt sein Rückstand im Langzeitvergleich 234,1 Prozentpunkte.
Die PPVX-Unternehmen mit den höchsten Kursgewinnen der vergangenen Woche waren Panda Green Energy (15,4 Prozent), Sunnova (9,1 Prozent) und United Renewable Energy (4,2 Prozent). Die höchsten Kursverluste erlitten Enphase (14,4 Prozent), Encavis (7,8 Prozent) und Meyer Burger (7,6 Prozent). Die höchsten Kursgewinne seit Jahresanfang verzeichnen Enphase (437,0 Prozent), Sunpower (156,5 Prozent) und Solaredge (120,1 Prozent). Die höchsten Kursverluste verbuchen derzeit Shunfeng International (61,5 Prozent), Meyer Burger (39,2 Prozent) und Panda Green Energy (37,5 Prozent). Der kumulierte Börsenwert aller PPVX-Unternehmen beträgt derzeit rund 38,0 Milliarden Euro.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten