Photovoltaikanlagen erzielten im ersten Halbjahr 2019 Rekordeinspeisung ins LEW-Netz

Photovoltaikanlagen im Versorgungsgebiet der Augsburger Lechwerke AG (LEW) haben im ersten Halbjahr rund 911 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt und damit nach Unternehmensangaben »so viel wie noch nie zwischen Januar bis Juni«. Insgesamt waren Ende 2018 rund 72.000 Solarstromanlagen an das Netz angeschlossen, 1.650 kamen seit Jahresbeginn neu dazu. Im Hinblick auf die erzeugte Strommenge sind sie nach der Wasserkraft und noch vor Biomasseanlagen die zweitwichtigste Säule der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien im LEW-Netzgebiet. Rein rechnerisch deckte Photovoltaik den jährlichen Strombedarf von rund 300.000 Haushalten. Allein im Juni fielen fast 30 Prozent der gesamten Solarstromerzeugung des ersten Halbjahres 2019 an.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten