Ørsted nimmt 227-Megawatt-Solarprojekt »Muscle Shoals« in Alabama in Betrieb

Der dänische Energieversorger Ørsted hat das 227 Megawatt leistende Solarprojekt »Muscle Shoals« in Colbert County, Alabama, fertiggestellt. Die Anlage erhöht die installierte PV-Leistung des Unternehmens auf 647 Megawatt. Das Kraftwerk befindet sich im Versorgungsgebiet der Tennessee Valley Authority (TVA), die einen langfristigen Stromabnahmevertrag unterzeichnet hat. Es wird unter anderem ein neues Datenzentrum von Facebook in Huntsville, Alabama, beliefern. Ørsted erwarb »Muscle Shoals« im Jahr 2020 von Longroad Energy.
Seit 2005 hat TVA seine Kohlenstoffemissionen um 63 Prozent reduziert. Das Versorgungsunternehmen will diese bis 2030 auf 70 Prozent senken und bis 2035 auf 80 Prozent. Im Jahr 2050 soll die Stromerzeugung emissionsfrei erfolgen.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten