Motech will mehr als 900 Stellen streichen

Der taiwanesische Zell- und Modulhersteller Motech Industries Inc. hat die Entlassung von rund 916 Mitarbeitern bis spätestens Ende Januar angekündigt. Das Unternehmen wolle mit der Reorganisation von Abläufen sowie der Reduktion von Personal seine Wettbewerbsfähigkeit verbessern und die Verlust senken. Überdies wolle man sich wieder auf hocheffiziente Solarzellen und -module konzentrieren sowie in den lokalen Solarstrommarkt investieren.
Wie berichtet, kündigte Motech im September 2018 den Abbau von mehr als 300 Arbeitsplätzen an, um die Kosten zu senken. Der Personalabbau begann, als Motech im Juni eine Solarwaferproduktionslinie stilllegte, von der 160 Mitarbeiter betroffen waren. Hintergrund ist der Markteinbruch in China, nachdem die dortige Regierung Ende Mai 2018 neue Photovoltaikrichtlinien und Vergütungskürzungen angekündigt hatte.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten