Montagesystem-Neuerungen von IBC Solar

Der Systemhändler und Solarprojektierer IBC Solar AG zeigt auf der Intersolar Europe erstmals seine im vergangenen August eingeführte Weiterentwicklung des aerodynamische optimierten Montagesystems »IBC AeroFix« für Flachdächer: Beim »AeroFix G3« sind die Montagestützen mit einem Kugelgelenk versehen, was für eine mechanisch spannungsfreie Auflage der Module sorgen soll. Neu ist zudem die Kombinierbarkeit von breiten und schmalen Bodenschienen. Die breitere Ausführung kommt dort zum Einsatz, wo mehr Ballast eingesetzt werden muss oder die Dachkonstruktion eine Lastverteilung über eine große Auflagefläche erfordert. In weniger sensiblen Bereichen lässt sich die schmale Variante einsetzen. Für schnelleres Arbeiten sind die bereits mit Bodenschutzmatten versehenen Schienen mit großen Kabelkanälen versehen, in denen sich bis zu 28 Kabel mit sechs Quadratmillimetern Querschnitt unterbringen lassen. Das AeroFix G3 ermöglicht die Quer- oder Hochkantmontage von Modulen mit 150 bis 200 Zentimetern Länge und 98 bis 115 Zentimetern Breite in Süd- oder Ost-West-Ausrichtung mit Winkeln von acht, zehn oder 15 Grad.
Für das Schrägdach-Montagesystem »IBC TopFix 200« gibt es neue Komponenten: Die höhenverstellbare Modulklemme »G3 Vario« lässt sich an unterschiedliche Rahmenhöhen anpassen, und der »Mammut Form S+«, eine Kombination aus Dachhaken und Blechformziegel, ist ab sofort auch für die Integration in Aufdachdämmungen erhältlich.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten