Kuba eröffnet »Solarpark für Ausbildungszwecke«

Die Ausbildung im Umgang mit erneuerbaren Energiequellen ist das Hauptziel des »experimentellen Photovoltaikparks« am Microelectronics Research Center der kubanischen Technologischen Universität Havanna Jose Antonio Echeverria (CUJAE). Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hatte nach Angaben der kubanischen Nachrichtenagentur »ACN« in einem trilateralen Projekt 60 Solarmodule gespendet, die jetzt gemeinsam mit Mexiko und Kuba in Betrieb genommen wurden. Der Park ist das Ergebnis einer Kooperation aus dem Jahr 2015, als 130 kubanische Spezialisten in Sachen Betriebsführung von Solarparks geschult wurden. Martha Delgado, Vizerektorin der Technischen Universität, sagte, dass der Park zur beruflichen Ausbildung in drei Fachgebieten beitragen werde und die Forschung im Bereich erneuerbare Energien und Energieeffizienz fördere, heißt es in dem Artikel.
Kuba will bis 2030 rund 24 Prozent der Stromerzeugung des Landes aus erneuerbaren Energiequellen gewinnen.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten