Heckerst Solar zeigt Speichersystem »Symphon-E« auf der Intersolar

Die Heckert Solar GmbH aus Chemnitz zeigt auf der Intersolar Europe das Speichersystem »Symphon-E«. Der Heim- und Gewerbespeicher ist zwar bereits seit dem vergangenen Herbst auf dem Markt und auch keine Eigenentwicklung von Heckert, sondern wurde von der Fenecon GmbH aus Deggendorf im Mai letzten Jahres als »Fenecon Home« präsentiert (und ist an deren Stand Nr. B2.230 auf der EES – Electrical Energy Storage ebenfalls zu sehen). Trotzdem dürfte dieses System auch wegen der inzwischen mit dem Konzept gesammelten Erfahrungen zu den interessantesten Ausstellungsstücken auf der Messe zählen.
Zu den Besonderheiten gehört zunächst das Energiemanagementsystem (EMS), das mit einer offenen Schnittstelle (Open EMS) arbeitet und deshalb mit einer Vielzahl von Verbrauchern (etwa Ladestationen oder Wärmepumpen) und diversen Apps kombinierbar ist. Auch der dreiphasige Hybridwechselrichter ist auf Vielseitigkeit ausgelegt: Er kann auf der Gleichstrom- (DC-) oder Wechselstrom- (AC-) Seite angebunden werden, was ihn gleichermaßen für die Nachrüstung bereits vorhandener wie die Kombination mit neu installierten Photovoltaikanlagen geeignet macht. Zudem ermöglicht das System eine »echte« Notstromversorgung durch dreiphasigen netzparallelen Betrieb, während dem auch eine Neuaufladung der Batterien mit Solarstrom möglich ist.
Zu guter Letzt lässt sich das System durch einen gewissermaßen zweifach modularen Aufbau sehr flexibel dimensionieren. »Symphon-E« ist für Photovoltaikanlagen bis 15 Kilowatt ausgelegt, Batterieleistung und Speicherkapazität hängen bei dem modularen Konzept von der Anzahl der verwendeten Batteriemodule ab: Die kleinste Konfiguration umfasst drei Module mit zusammen 8,8 Kilowattstunden (kWh) nutzbarer Kapazität (nominal 9,3 kWh) und knapp 4,5 Kilowatt (kW) Leistung, die größte mit einem »Turm« mögliche Auslegung sind zehn Module mit 22 kWh und 10 kW. Durch Parallelschaltung von bis zu drei Türmen ist eine maximale Dimensionierung auf 66 kWh und 10 kW möglich.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten