Fraunhofer ISE eröffnet Entwicklungszentrum für Kleinserienfertigung von Solarmodulen

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE hat sein neues Entwicklungszentrum »Module-TEC« für Solarmodule eröffnet. In der Entwicklungs- und Produktionsumgebung können Prototypen bis hin zu Kleinserien auf industriellen Anlagen gefertigt und getestet werden. Modulhersteller sollen so neue Modulkonzepte testen können, ohne die dafür notwendigen Anlagen und Materialien selbst anschaffen zu müssen.
»Von der Reorganisation und Erweiterung unseres Module-TECs versprechen wir uns, PV-Unternehmen noch schneller und umfassender unterstützen zu können«, sagte Professor Holger Neuhaus, Abteilungsleiter für PV-Modultechnologie und Leiter des Module-TECs am Fraunhofer ISE bei der Eröffnung am 20. Februar. »Neben Umsetzung neuer PV- Technologien für leistungsstärkere PV-Module, kann das Ziel beispielsweise auch ein nachhaltigerer Modul-Aufbau sein. Speziell für den europäischen Markt sehen wir auch einen großen Entwicklungsbedarf bei PV-Modulen für integrierte Anwendungen, beispielweise als solare Autodächer oder als Teil der Gebäudehülle.«
© PHOTON

Verwandte Nachrichten