Erste schwimmende Photovoltaikanlage auf den Philippinen in Betrieb genommen

Die chinesische GCL System Integration Technology Co., Ltd., Teil der Golden Concorde Group (GCL-SI), und ihr norwegischer Partner Ocean Sun haben die erste schwimmende Solaranlage (floating photovoltaic, FPV) der Philippinen in Betrieb genommen. Die Anlage im 1.170 Hektar großen Magat-Stausee wurde so konzipiert, dass sie störenden Witterungsbedingungen und starken Taifunen standhält. Die Leistung der Pilotanlage des philippinischen Stromanbieters SN Aboitiz Power-Magat (SNAP) liegt anfänglich bei 200 Kilowatt. Nach einer zehnmonatigen Testphase wird entschieden, ob das Projekt erweitert wird.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten