Erneuerbare lieferten bis Mitte November rund 131 Milliarden Kilowattstunden Strom

Bis Mitte November ist laut Berechnungen des Energiekonzerns Eon so viel Strom aus erneuerbaren Quellen in einem Jahr erzeugt worden wie nie zuvor. Wie mehrere Medien unter Berufung auf die Nachrichtenagentur »dpa« berichten, hätten von Anfang Januar bis Mitte November alle Solar-, Wind- und Wasserkraftanlagen bereits 131 Milliarden Kilowattstunden (kWh) Strom produziert »und damit schon jetzt mehr als im gesamten Jahr 2016«. 2016 kamen die Windparks, Photovoltaik- und Wasserkraftanlagen auf insgesamt 129 Milliarden kWh, 2015 auf rund 126 Milliarden kWh.
Die Zunahme an Ökostrom dürfte der Meldung zufolge zum einen an den beiden Herbststürmen im September und Oktober gelegen haben, welche »die Windstromerzeugung auf neue Höchstwerte katapultierte«. Zum anderen schien vor allem im Süden »deutlich häufiger die Sonne als im Vorjahr«, und dort seien die meisten der rund 1,6 Millionen Solaranlagen in Deutschland installiert.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten