Erdgas Südwest bekommt Preis für schwimmende Solaranlage

Der Energieversorger Erdgas Südwest GmbH ist einer der Preisträger des diesjährigen Umwelttechnikpreises Baden-Württemberg. Der Energiedienstleister erreichte mit seiner schwimmenden Photovoltaikanlage auf dem Baggersee Maiwald den dritten Platz in der Kategorie »Energieeffizienz«.
Wie berichtet, wurde die schwimmende Anlage mit einer Leistung von 750 Kilowatt auf dem Baggersee in Renchen Mitte Juli in Betrieb genommen. Das Projekt wurde von dem Versorger gemeinsam mit Kieswerkbetreiber Armin Ossola, Geschäftsführer der Ossola GmbH, und dem Regionalbeirat Süd von Kieswirtschaft im Dialog Oberrhein e. V. realisiert. Der Jahresertrag wird auf 800.000 Kilowattstunden prognostiziert. Einer früheren Mitteilung zufolge soll der Ertrag zu zwei Dritteln direkt vor Ort für Großgeräte wie Bagger, Brecher und Förderbänder genutzt werden. Etwaiger Stromüberschuss wird in das Netz von Erdgas Südwest eingespeist.
Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg verleiht den Umwelttechnikpreis seit 2009 im Zwei-Jahres-Takt für hervorragende und innovative Produkte in der Umwelttechnik.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten