Encavis steigert Umsatz und Ergebnis

Der Hamburger Solar- und Windkraftwerksbetreiber Encavis AG erzielte in den ersten neun Monaten 2019 Umsatzerlöse in Höhe von 223,4 Millionen Euro, ein Plus von elf Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahre. Der Anstieg sei sowohl »auf die weiterhin günstigen meteorologischen Bedingungen als auch auf den Ausbau des Portfolios während des Berichtszeitraums zurückzuführen«. Die Solarparks trugen rund 14,5 Millionen Euro und die Windparks rund 5,9 Millionen Euro zu diesem Wachstum bei. Zum 30. September 2019 umfasste das Portfolio 177 Solar- und 71 Windparks in zehn Ländern Europas mit einer Erzeugungskapazität von rund zwei Gigawatt.
Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) legte im Vorjahresvergleich um rund 20 Prozent auf 185,8 Millionen Euro zu. Insgesamt lag das operative Konzernergebnis bei rund 70 Millionen Euro (Vorjahr: 54 Millionen Euro)
Der Vorstand bestätigte die Ende August angehobenen Prognose für das Gesamtjahr 2019 und erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatzanstieg auf mehr als 270 Millionen Euro sowie eine Erhöhung des operativen EBITDA auf mehr als 218 Millionen Euro.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten