EEG-Erfahrungsbericht: Ausschreibungen sind Erfolgsmodell

Die Bundesregierung hat am Montag (19. Februar) dem Deutschen Bundestag ihren Erfahrungsbericht zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und zum Windenergie-auf-See-Gesetz 2018-2022/2023 vorgelegt. Der Bericht fasst wesentliche Entwicklungen und Erfahrungen mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien einschließlich der Windenergie auf See gemäß den Vorgaben des EEG zusammen und knüpft damit an den zuletzt im Sommer 2018 veröffentlichten Erfahrungsbericht an.
Im Mittelpunkt des aktuellen Berichts stehen die Auswirkungen des Systemwechsels in der Förderung – die Einführung von Ausschreibungen. Dazu heißt es im Bericht mit Blick auf die Solarenergie: Die bisherigen Ausschreibungen für PV-Freiflächenanlagen seien als erfolgreich zu werten. Bei Solaranlagen des zweiten Segments (Dachanlagen) sei zuletzt wieder eine Überzeichnung des gestiegenen Ausschreibungsvolumens zu beobachten. Die Beschleunigung der Projektentwicklung und -realisierung habe sich als entscheidend für einen zügigen Ausbau der erneuerbaren Energien erwiesen.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten