Daqo New Energy verzeichnet 2018 sinkende Umsätze und Erträge

Daqo New Energy Corp., Hersteller von hochreinem Polysilizium für die Solarindustrie, erzielte im vierten Quartal 2018 einen Umsatz von 75,6 Millionen Dollar (67,4 Millionen Euro) gegenüber 118,9 Millionen Dollar (105,5 Millionen Euro) im vierten Quartal 2017. Der Bruttogewinn betrug 16,9 Millionen Dollar (15 Millionen Euro), verglichen mit 68,1 Millionen Dollar (60,3 Millionen Euro) im vierten Quartal 2017. Im dritten Quartal 2018 beschloss das Unternehmen, seine Wafer-Fertigung einzustellen. Infolgedessen belief sich der Nettogewinn im vierten Quartal 2018 auf 11,4 Millionen Dollar (10,1 Millionen Euro), verglichen mit 33,7 Millionen Dollar (29,8 Millionen Euro) im vierten Quartal 2017.
Im Gesamtjahr 2018 betrug der Umsatz 301,6 Millionen Dollar (267,8 Millionen Euro) gegenüber 323,2 Millionen Dollar (286,5 Millionen Euro) im Jahr 2017. Der Bruttogewinn betrug 98,1 Millionen Dollar (87 Millionen Euro), verglichen mit 144 Millionen Dollar (127 Millionen Euro) im Vorjahr. Der Jahresüberschuss sank deutlich auf 38,1 Millionen Dollar (33,7 Millionen Euro), 2017 waren es noch 92,8 Millionen Dollar (82,4 Millionen Euro).
Das Unternehmen will im ersten Quartal 2019 etwa 8.500 bis 8.700 Tonnen Polysilizium produzieren und etwa 8.400 bis 8.600 Tonnen Polysilizium an externe Kunden verkaufen. Für das Gesamtjahr 2019 erwartet Daqo eine Produktion von etwa 37.000 bis 40.000 Tonnen Polysilizium.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten