China plant 2019 Solarkraftwerke mit 248 Millionen Dollar zu unterstützen

China will solare Großprojekte in diesem Jahr mit rund 1,7 Milliarden Renminbi Yuan (248 Millionen Dollar; 220 Millionen Euro) unterstützen. Die damit zu installierende Gesamtleistung wird auf 22,79 Gigawatt geschätzt, so die Nachrichtenagentur »Reuters« unter Berufung auf die National Energy Administration (NEA). Insgesamt wurden 3.921 Projekte in 22 Provinzen und Städten genehmigt, was allerdings nicht automatisch bedeute, dass sämtliche Anlagen subventioniert würden.
Die Förderung ist Teil einer neuen Solarpolitik, wonach das Land vermehrt auf Auktionen statt auf Subventionen setzt. China will damit Zahlungsrückstände von 120 Milliarden Yuan (15,3 Milliarden Euro) abbauen, so der Artikel. Die NEA erwartet, dass 2019 rund 50 Gigawatt an Solarstromprojekten auf den Weg gebracht werden, darunter zentrale Kraftwerke, Dachprojekte und Solarsysteme im Rahmen des nationalen Armutsbekämpfungsprogramms. »Davon sollen 40 bis 45 Gigawatt bis Ende dieses Jahres mit der Stromerzeugung beginnen«, so die Nachrichtenagentur. Die Förderung allein für Dachstromprojekte sowie Ergänzungen im Rahmen des Armutsbekämpfungsprogramms soll 2019 bei 750 Millionen Yuan liegen.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten