BSW: 2017 wurden 55.000 PV-Anlagen bis zehn Kilowatt neu installiert

Im Jahr 2017 wurden rund 55.000 Solarstromanlagen mit einer Nennleistung von bis zu zehn Kilowatt installiert, schätzt der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar), ein Plus von 25 Prozent gegenüber 2016 mit gut 44.000 Neuinstallationen. Insgesamt sind nach Verbandsangaben rund 980.000 Photovoltaikanlagen in dieser Leistungsklasse in Deutschland in Betrieb. »Jede zweite neue Photovoltaikanlage der Eigenheimklasse wird bereits zusammen mit einem Solarstromspeicher installiert, der den Eigenverbrauch erhöht«, erklärt BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig.
Im Jahr 2017 habe eine für Einfamilienhäuser typische neue Photovoltaikanlage mit einer Nennleistung von fünf Kilowatt im Bundesdurchschnitt mehr als 4.700 Kilowattstunden Solarstrom erzeugt. Dies decke rechnerisch den durchschnittlichen jährlichen Stromverbrauch eines 4-Personen-Haushalts. Die durchschnittlichen Anschaffungskosten einer Photovoltaikanlage dieser Leistungsklasse liegen inzwischen unter 10.000 Euro.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten