BlueSky Energy wählt Produktionsstandort in Österreich

BlueSky Energy-Management (v.l.: Hansjörg Weisskopf, Gründer & Gesellschafter; Helmut Mayer und Thomas Krausse, beide Geschäftsführer; Horst Wolf, Gesellschafter)

Die österreichische BlueSky Energy GmbH will künftig die Akkuzellen für ihre Stromspeicher auf Salzwasserbasis selber fertigen und hierzu für fünf Millionen Euro eine Fabrik im oberösterreichischen Frankenburg bauen. Bislang hatte das Unternehmen einen Produktionsstandort entweder in Österreich oder in Bayern erwogen.
Bereits im Herbst sollen die ersten Akkuzellen gefertigt werden, 2021 soll dann die Serienproduktion von jährlich bis zu 30.000 Akkustacks mit je 2,5-Kilowattstunden Kapazität anlaufen. BlueSky Energy plant hierzu die Einstellung von 80 neuen Mitarbeitern in den Bereichen Elektrotechnik und Montage. Die Fertigungsmaschinen sind laut einer Mitteilung des Unternehmens vom 25. Juni bereits bestellt. Die Fabrik wird teilweise über Genussrechte finanziert, die seit April gezeichnet werden können. Bis Mitte Juni wurden hier jedoch erst rund 40 Prozent des Volumens von insgesamt 1,5 Millionen Euro erreicht. Die ursprüngliche Zeichnungsfrist von Ende Juni wurde deshalb auf Ende September verlängert.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten