Array Technologies soll BayWa r.e. Nachführsysteme für ein Gigawatt Leistung liefern

Die amerikanische Array Technologies, Inc. (ATI) und der Münchener Projektentwickler BayWa r.e. Renewable Energy GmbH haben eine Vereinbarung zur Lieferung von einachsigen Nachführsystemen mit einer Leistung von einem Gigawatt getroffen. Die Systeme des Typs »DuraTrack HZ v3« sind nach ATI-Angaben für Projekte in Mexiko und in den USA vorgesehen. Details wurden nicht genannt.
Vor knapp einem Jahr hatte ATI eine ähnliche Vereinbarung mit dem amerikanischen Projektentwickler Swinerton Renewable Energy getroffen, wonach beide Unternehmen Photovoltaikaufträge in einer Größenordnung von ebenfalls einem Gigawatt Leistung gemeinsam bearbeiten wollten.
©PHOTON

Verwandte Nachrichten