7C Solarparken übernimmt Aufdachanlagen in Sachsen-Anhalt und Brandenburg

Der Solarkraftwerksbetreiber 7C Solarparken AG übernimmt von der niedersächsischen SunX GmbH Aufdachanlagen mit einer Leistung von kumuliert neun Megawatt an neun Standorten in den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Die Photovoltaiksysteme wurden im Zeitraum 2012 bis 2016 auf Dächern landwirtschaftlicher Betriebe errichtet und erhalten einen durchschnittlichen Einspeisetarif von circa 160 Euro pro Megawattstunde. Die Module stammen von LDK Solar und Tianwei, die Wechselrichter von Diehl und Siemens. Während der letzten drei Jahre erreichte das Portfolio einen durchschnittlichen Ertrag von etwa 850 Kilowattstunden pro Kilowatt installierter Leistung. Die Objekte wurden mit einer bestehenden non-recourse Projektfinanzierung über 8,3 Millionen Euro von einer deutschen Großbank mit einem fixen Zinssatz von 2,8 Prozent übernommen. Mit dem Kauf wächst das Portfolio von 7C Solarparken eigenen Angaben zufolge auf 132 Megawatt.
© PHOTON

Verwandte Nachrichten